Folgende Zitate sollen ein wenig zum Nachdenken anregen:

Die politische Kaste muss ihre Existenzberechtigung beweisen, indem sie etwas macht. Weil aber alles, was sie macht, alles viel schlimmer macht, muss sie ständig Reformen machen, das heißt, sie muss etwas machen, weil sie etwas gemacht hat. Sie müsste nichts machen, wenn sie nichts gemacht hätte. Wenn man nur wüsste, was man machen kann, damit sie nichts mehr macht.

Roland Baader

Wie sollen die Menschen in einer freien, demokratischen Gesellschaft reagieren, wenn die Eliten ihnen ununterbrochen von bösen Populisten erzählen, die weder böse noch Populisten sind, von Flüchtlingen, die keine Flüchtlinge sind, und von einem friedlichen Islam, der nie friedlich war?

Imad Karim

Die Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen: Die Wenigen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht…, die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht…, und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht.

Karl Weinhofer

Ein Staat verdient nichts selbst, sondern verteilt nur um. Das was der Staat dem einen gibt, muss er zuvor einem anderen genommen haben. Da Herr Schulz im Falle eines Wahlsieges viel geben will, muss er zuvor mindestens so viel nehmen. Dabei hofft jeder der Wähler natürlich, dass ihm weniger genommen und mehr gegeben wird. Doch das dürfte zum x-ten Mal eine sehr große Fehlannahme sein.

Rainer Bolle

Wenn Staatsgrenzen nicht von jedem zu respektieren sind, dann könnten wir ja nach Arabien und Afrika gehen und uns so viel Öl und Bodenschätze nehmen, wie wir haben wollen. Kein Eindringling wäre dann illegal.

Jürgen Fritz

Load More Posts